Anfragen zeigen Wirkung

Schon im Spätsommer 2015 hatte die Grüne Bürgerliste_Alternativa Ecosociale eine erste Anfrage zum Thema „Austragung Seilbahntrasse“ an den Bürgermeister gerichtet. Nachdem die Antwort dazu nicht zufriedenstellend ausgefallen war, stellte man eigene Recherchen an, die in einer zweiten Anfrage Ende Oktober mündeten. Und siehe da: mit Stadtratsbeschluss 477 vom 18.11.2015 hat der Stadtrat das Verfahren zur Streichung der Seilbahntrasse eingeleitet.
Aus den Recherchen sowohl in den zuständigen Ämtern der Gemeinde als auch in jenen des Landes wurde festgestellt, dass die Trasse bereits im Dezember 2014 von der Landesregierung von Amts wegen aus dem BLP gestrichen worden war und direkt ins Register der Skipisten und Aufstiegsanlagen übertragen worden war. Dies bestätigte der Bürgermeister in der gestrigen Gemeinderatssitzung in der Antwort auf die zweite Anfrage der Grünen Bürgerliste_Alternativa Ecosociale.
Immer laut Antwort des Bürgermeisters auf besagte Anfrage können wir in 3 bis 6 Monaten mit der definitiven Streichung der Trasse rechnen und somit die Basis legen für einen offenen, partizipativen und sachlichen Dialog in Sachen Verbindung Stadt und Berg. Genau jener Dialog der in den letzten Jahren gefehlt hat und von Partikularinteressen überlagert wurde.
Die Grüne Bürgerliste_Alternativa Ecosociale sieht nun zuversichtlich in die Zukunft in der Gewissheit, dass die Politik aus der vorhergehenden Erfahrung gelernt hat und erkannt hat, dass der Weg nur über einen offenen und ehrlichen Dialog mit der Bevölkerung von Brixen führt.

Hier unsere Anfrage und die Antwort des Bürgermeisters.

 

Markus Frei, Elda Letrari und Elisabeth Thaler

Advertisements